Casino Grande Braun | Oldenburger | *2012 | 177 cm
Gerd Sosath, 27809 Lemwerder

Pedigree

Casino Berlin Caspar Cassini I Capitol I
Wisma
Estia Caretino
Vardana
St.Pr./El.St. Landora Landor S Landadel
El.St. Fureida 2
Carola Carolus
Grandeuse G
Baccara Contact Me Carthago Capitol I
Perra
Linda V Acord II
Merlin
El.St. Bold-Fantasy Landadel Landgraf I
Novella
Belinda Futuro
St.Pr.St. Besinda II

Informationen

Beschreibung

Ein Hengst, der unser Zuchtziel verkörpert. Aus der Verbindung unseres selbstgezogenen Nachwuchsvererbers Casino Berlin mit unserem Leistungsstamm der Besinda, aus dem Hengste wie Stedinger und Donninger hervorkamen, vereint Casino Grande neben kapitalem Springvermögen, bester Manier und einem hochmodernen Bewegungsablauf, eine Typausprägung besonderer Güte.

2014 wurde er Prämienhengst und 2. Reservesieger seiner Körung. Seinen 30-Tage-Test beendete er 2015 mit der springbetonten Endnote von 9,25 und Einzelnoten von 10,0 für die Springanlage und den Galopp, sowie 9,25 für die Rittigkeit in der Abschlussprüfung.

Vierjährig präsentierte sich der Youngster erstmalig in Springpferdeprüfungen. Seine überragende Sprungqualität wurde mehrfach mit dem Sieg belohnt. Im selben Jahr wurde Casino Grande aufgrund seines herausragenden ersten Fohlenjahrganges und seiner besonders guten Eigenleistung Hauptprämien-Reservesieger des Oldenburger Zuchtverbandes.

Casino Grande beendete seinen Sporttest 2017 als zweitbester Fünfjähriger, direkt hinter Ogano. Er erhielt eine Endnote von 9,03, sein Galopp wurde mit 9,5 bewertet und sein Vermögen sowie seine Rittigkeit mit 9,0. Dann qualifizierte er sich mehrfach für das Bundeschampionat 2017.

2018 platzierte sich Casino Grande mehrfach auf M*- und M**-Niveau. Er qualifizierte sich zum Bundeschampionat der sechsjährigen Springpferde. In Warendorf überzeugte Casino Grande mit fehlerfreien Runden in beiden Qualifikationsprüfungen und qualifizierte sich für das große Finale um den Titel des 6-jährigen Bundeschampions, in dem er sich platzieren konnte. Zudem qualifizierte er sich für die Weltmeisterschaften der jungen Springpferde im belgischen Lanaken. 

Gerd Sosath: "Ich bin sehr stolz, mit diesem Hengst mein persönliches Zuchtziel erreicht zu haben. Wie auch sein Vater, Casino Berlin, braucht Casino Grande aber noch etwas Zeit. Wir machen viel Gymnastik mit ihm und setzen ihn nur gezielt auf Turnieren ein. Ich bin mir sicher, dass sich dieses Zeitgeben später auszahlt und da ein tolles Grand-Prix-Pferd heranwächst. Seine schicken und bewegungsstarken Fohlen haben schon gezeigt, dass er ein herausragender Vererber ist. Mit seinem ersten Körjahrgang und den zwei bei OS gekörten Hengsten hat er unsere hohen Erwartungen bestätigt."

Abstammung

Casino Grande's Vater, Casino Berlin, war Prämienhengst seiner Körung, 1c-Hauptprämiensieger und war mehrfach mit Wertnoten bis 9,0 in Springpferdeprüfungen hochplatziert. Inzwischen ist er in internationalen S-Springen erfolgreich, sein bisher größter sportlicher Erfolg war der Reservesieg im Großen Preis des CSI Steinhagen. Er wurde 2017 zum Hengst des Jahres gekürt. 2018 beeindruckte Casino Berlin im "Sires of the World" anlässlich der Weltmeisterschaften in Lanaken. Mit einer Nullfehlerrunde im Umlauf und im Stechen platzierte er sich an siebter Stelle. 

Seine Großmutter, Elite Stute Bold-Fantasy, absolvierte ihre Stutenleistungsprüfung mit der Endnote 8,67 bei einer Springnote von 10,0 und Rittigkeitsnote von 9,0. Sie brachte den einstigen Oldenburger Siegerhengst und bedeutenden Dressurpferdevererber Stedinger von Sandro Hit, erfolgreich im Dressursport bis Intermediaire I, sowie den gekörten Donninger von Donnerschwee.

Elite Stute Bold-Fantasy ist Vollschwester zum Dressurhengst Lamar H und Halbschwester des bis CIC** siegreichen Vielseitigkeitspferdes Just Me H von Larimar, 2004 Deutscher Meister mit Anna Christina Rössler.

Casino Grande's Mutterstamm der Besinda zählt zu den erfolgreichsten und hoch aktuellen Linien der Oldenburger Zucht. Der Familie entstammen u.a. auch der bis Intermediaire I erfolgreiche Tailormade Mr. Pink von De Niro, der Körsieger Waldsee (Intermediaire I) von Waldschütz sowie und die bis Prix St. Georg erfolgreichen Basic Instinct von De Niro und Satchmo von Santiago. Weitere erfolgreiche Pferde des Stammes sind die Grand-Prix-erfolgreichen Andrew, Armagnac und Inschallah B, als auch Tansanit (Christine Stückelberger/CH), Dressur-Mannschafts-Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1984, sowie die in S-Springen erfolgreichen Quincy von Quattro B unter Erwin Mohn, Dominik von Duellschütz unter Michael Strässer, Lucky Strike von Lucky Ghost unter Eva-Maria Lücker und Zap Forever von Zapateado unter Andreas Buchner. Ein weiterer gekörter Hengst des Stammes ist Adoro von Ampère.

Zugelassen für

Oldenburg-International, Oldenburg, Hannover, Süddeutsche Verbände, Tschechien und weitere Verbände auf Anfrage

Galerie

Galerie

Video

Video

Casino Grande im Finale des Bundeschampionats 2018 

Video

Casino Grande erhält in der ersten Qualifikationsprüfung beim Bundeschampionat 2018 eine 8,9.

Video

Casino Grande auf der Hengstschau am 10.02.2018.

Video

Casino Grande in Hagen 2017.

Video

Casino Grande auf der Hengstschau am 11.02.2017.

Video

Casino Grande in Rastede 2016.

Video

Casino Grande in Sottrum 2016.

Video

Casino Grande auf der Hengstschau am 13.02.2016.

Video

Casino Grande auf der Hengstschau am 07.02.2015.

Video

Casino Grande: Vom Fohlen zum Prämienhengst

Nachkommen

Video

2016 wurde Casino Grande aufgrund seines überragenden ersten Fohlenjahrganges und seiner besonders guten Eigenleistung Hauptprämien-Reservesieger des Oldenburger Zuchtverbandes.

Der erste Fohlenjahrgang von Casino Grande bestach mit Sportlichkeit, Leichtfüßigkeit, Adel und erstklassiger Galoppade. Der Oldenburger Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff betonte bei der Fohlenschau, wie bewegungsstark die Nachzucht aufgetreten sei. "Die trabten so, wie man das heutzutage vom Dressurpferd erwartet". Außerdem beschrieb er sie als "herausragend in ihrer Qualität", ein "erfreulicher erster Jahrgang".

Beim 8. Lemwerderaner Fohlenchampionat gewann das typstarke Hengstfohlen von Casino Grande aus der Chillibee von Stalypso – Caprilli. Lars Gehrmann, Zuchtleieter des Trakehner Verbandes, beschrieb es wie folgt: „Ein typstarkes Hengstfohlen von erstklassiger Machart, immer in toller Selbsthaltung, mit ganz vornehm aufgemachter Halsung, genügend geschlossen in der Oberlinie, (…) in jeder Phase leichtfüßig und schwungvoll im Bewegungsablauf mit erstklassiger Galoppade – hier passt alles zusammen“.

2018 erhielten in seinem ersten Körjahrgang gleich zwei Hengste die Zulassung zur Hauptkörung für den OS-Verband. Die Söhne aus Müttern von Quidam's Rubin x Quattro und Cassini II x Cordalme überzeugten die Körkommission in Vechta und erhielten das begehrte Urteil „gekört“.

Für Sie unterwegs

Unser Bereiterteam ist fast jedes Wochenende unterwegs, damit Hengste und Nachkommen Erfahrungen und Platzierungen sammeln.

- Hendrik Sosath
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz