Online-Hengstschau 2022

Alle Hengste bei unserer 2. Online-Hengstschau

Interessante Gespräche rund um die Pferdezucht haben wir anlässlich der Hengstschau aufgenommen. Was sind die Erfolgsgeheimnisse? Worauf legt man in Holland besonders viel wert? Wie züchtet man einen Siegerhengst?

Die Erfolgszüchter Antonius Schulze-Averdiek, Egbert Schep, Heinrich Ramsbrock und Gerd Sosath plaudern aus dem Nähkästchen.

> Talkrunde mit Gerd Sosath, Antonius Schulze Averdiek und Egbert Schep

> Talkrunde mit Gerd Sosath und Heinrich Ramsbrock

Hengstschau 2022:

> Impressionen der Online-Hengstschau 2022

> Die gesamte Online-Hengstschau 2022 auf Youtube

Am Samstag, dem 12. Februar 2022 konnten Sie unsere traditionelle Hengstschau live bei clipmyhorse.tv verfolgen. Nun ist die gesamte Schau im Archiv von ClipMyHorse und bei YouTube zu finden.

Das Konzept blieb, wie aus Vechta gewohnt, ein abwechslungsreicher Mix aus jungen Hoffnungsträgern und bekannten Sport- und Zuchthengsten aus dem Spring- und Dressurbereich. Und weil direkt von Zuhause gesendet wurde, können die Zuschauer auch einen Einblick in die Stallungen bekommen - eben noch näher dran als sonst, wenn auch "nur" online.

Die etablierten Springer wie z.B. Casino Berlin OLDCasino GrandeCasalidoComme Prévu und Like Pleasure sowie OganoFor my Pleasure und Vigotendro zeigen ihr Können im Kurzparcours. Die Dressurhengste FlorenzFor DanceFor AustriaFedererMoreno OLD und Vivaldos werden in Trainingseinheiten unter dem Sattel präsentiert, sowie die Dressurponyhengste DSP Cosmo Royale und Neverland WE. Natürlich dürfen auch die Althengste Finishing Touch Wareslage, Casiro und Cador nicht fehlen.

Sie haben schon die neuen Hengste erwartet? In diesem Jahr können Sie sich auf fünf Neuzugänge freuen. Frisches Blut bringt der Junghengst Toucento von Toulon x Cento. Er ist ein hochmoderner Sportler aus belgischer Leistungszucht. Der Youngster überzeugt durch blitzschnelle Reflexe am Sprung, grenzenloses Vermögen und eine überragende Galoppade. Kurzum, ein Junghengst wie man ihn sich für die moderne Springpferdezucht wünscht.

Gerd Sosath sagt über ihn: "Toucento ist ein harmonisch konstruierter Nachwuchshengst und fiel beim Freispringen durch Vermögen und Übersicht auf. Er strahlt eine innere Ruhe aus, ist dabei spritzig und beeindruckt mit einer hervorragenden Einstellung."

Ein ganz besonderer Neuzugang ist der mit großer Übersicht und unendlichem Vermögen ausgestattete, selbstgezogene Hengst Comanchero v. Comme Prévu, der bei den Oldenburger Hengsttagen 2021 gekört wurde. Er ist bereits bestens entwickelt und präsentiert sich mit viel Hengstausdruck. Unter dem Sattel zeigt er eine großartige Galoppade, eine vorbildliche Rittigkeit und viel Geschick am Sprung. 

Auch den Vollbruder zu Diamant de Plaisir I können wir ab diesem Jahr im Frischsameneinsatz anbieten. Diamant de Plaisir II konnte bereits vierjährig Serienerfolge in Springpferdeprüfungen der Klassen A und L verbuchen und siegte bei den Elmloher Reitertagen. Wir sind gespannt auf die Zukunft mit diesen tollen Nachwuchshengsten.

Weiter geht es mit dem Dressurpferdelager: Der Vierte im Bunde ist Prime Time von Painted Black x Negro. Diesen Youngster aus den Niederlanden darf man sicherlich als Geheimtipp und echte Blutalternative bezeichen. Prime Time, ein noch sehr jugendlicher Hengst, der aber schon jetzt seine besonderen Qualitäten als kommendes Dressurpferd offenbart. 

Außerdem dürfen wir den Oldenburger Encanto präsentieren, der von Escolar x Sandro Hit abstammt und über ganz viel Kraft, Schwung und Raumgriff verfügt und somit beste Voraussetzungen mitbringt, um als künftiges Dressurpferd zu glänzen. 

veröffentlicht am 07.01.2022
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz