Herakles Braun | Oldenburger | *2012 | 169 cm
Alfons Brüggehagen, 49693 Molbergen
1.000 Euro (minus 100 Euro bei Vorkasse) zzgl. Ust. (7% in Deutschland)

Pedigree

Catoki Cambridge Caletto I Cor de la Bryère
Deka
Hilgunde Marlon xx
Dietlinde
Bilda Silvester Silbersee
Hallig
Vordula Cor de la Bryère
Limburg
St. Pr. St. La Costa Landor S Landadel Landgraf I
Novella
El.St. Fureida 2 Godehard
El.St. Fureida
K-Costa Rica Corofino I Corrado I
Valeska IV
La Toya Landgraf I
Tirade

Informationen

Beschreibung

Herakles ist ein Ebenbild seines Vaters Catoki. Er wurde 2015 bei der Hauptkörung des niederlädischen KWPN-Verbandes in s'Hertogenbosch gekört. Fünfjährig gewann er ein Springen bei der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde in Lanaken.

Sechsjährig war er beim internationalen Turnier in Opglabbeek siegreich und wurde zum Vizechampion der sechsjährigen Hengste des KWPN-Verbandes gekürt. Er absolvierte die komplette Turnierserie erfolgreich und wurde insgesamt zweiter im bedeutenden Hengstwettbewerb 2017/2018.

2019 platzierte sich Herakles auf S-Niveau und qualifizierte sich für das Bundeschampionat der siebenjährigen Springpferde. 2020 und 2021 folgten weitere Platzierungen auf S-Niveau. 2022 konnte sich Herakles den Reservesieg im S**-Springen sichern. 

Hendrik Sosath sagt: "Herakles erinnert mich sehr an seinen Vater Catoki. Beide sind ähnlich zu reiten - sowohl im täglichen Training als auch im Parcours. Ich durfte bereits viele Erfolge mit Catoki-Nachkommen feiern und freue mich nun auf die Zukunft mit diesem besonderen Sohn." 

Abstammung

Herakles' Vater Catoki war im internationalen Springsport hocherfolgreich unterwegs. Er startete seine Karriere mit Gerd Sosath, gewann u.a. den Großen Preis von Rastede. Später siegte er mit Philipp Weishaupt in Welt-Cup-Springen, Nationenpreisen und Großen Preisen. Besonders herausragend ist er zudem als Vererber. Er brachte zahlreiche 5*-Pferde wie z.B. Catch me if you can (Laura Klaphake, Team-Bronze Weltreiterspiele 2018), Contanga (André Thieme), Keoki (David Blake, IRL), Cool Down (Ludger Beerbaum), Clueso (Jörne Sprehe) oder Cadora (Familie Sosath). 

Mütterlicherseits finden sich im Pedigree des modernen Hengstes die Spitzenvererber Landor S, der zahlreiche national und international erfolgreiche Springpferde hervorbrachte, sowie die Holsteiner Stempelhengste Corofino und Landgraf I.

Die Vollschwester von Herakles' Mutter brachte den gekörten Lissabon von Lordanos. Dem Mutterstamm entspringen die in S-Springen erfolgreichen Pferde Cara Come On und Calypsa.

Herakles stammt aus der Holsteiner Stutenlinie 5331.

Zugelassen für

Oldenburg-International, Hannover, KWPN, Süddeutsche Verbände und fast alle weiteren Verbände auf Anfrage

WFFS negativ

Galerie

Galerie

Video

Video

Herakles auf der Hengstschau am 12.02.2022.

Video

Herakles auf der Hengstschau am 13.02.2021.

Video

Herakles auf der Hengstschau am 08.02.2020.

Video

Herakles auf dem Oldenburger Landesturnier in Rastede 2019.

Video

Herakles auf der Hengstschau am 10.02.2018.

Video

Herakles in Opglabbeek 2018.

Nachkommen

Video
Video
Video

Auf den Vorauswahlen der Süddeutschen Verbände und des KWPN wurden mehrere Herakles-Söhne vorgestellt, die allesamt eine Zulassung erhielten. Herakles' wenige Nachkommen in diesem Alter überzeugen schon jetzt durch überragende Qualität. Beim Freispringen zeigen sie eine kraftvolle Galoppade und Geschick am Sprung. 

Auf den DSP-Hengsttagen wurde der vorgestellte Junghengst von Herakles x Zirocco Blue x Corland, der mit sensationellem Freispringen überzeugte, zum Prämienhengst ernannt. Andy Witzemann, international erfolgreicher Springreiter und Körkommissar, sagt über ihn:

„Aus Springreitersicht annähernd das perfekte Pferd. Erinnert sehr, sehr an Catoki: sehr, sehr viel Vermögen, Reflexe und Ruhe dabei.“

Die St. Georg schreibt am 20.01.2022:

"Ein sehr schönes Pferd, dieser OS-Hengst! Hellbraun mit Blesse, hübschem Gesicht und großem Auge. Er machte einen freundlichen, zugewandten Eindruck und war zudem auch noch sportlich ein absoluter Hingucker. In der Reihe nach anfänglicher Unsicherheit unerschütterlich im Rhythmus mit viel Übersicht. Besonders hinten war er technisch sehr gut. Flüssiges Springen mit viel Vermögen."

Zucht und Sport an einem Ort

Wir leben unser Motto und möchten den richtigen Hengst und das richtige Reitpferd für Sie bereithaben.

- Gerd Sosath
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz