Federer Dunkelbraun | Hannoveraner | *2018 | 166 cm
Wienke Winkelmann, 27639 Wurster Nordseeküste
900¤ (minus 100¤ bei Vorkasse)

Pedigree

Farrell Fürstenball Fürst Heinrich Florestan I
Dawina
St.Pr./El.St. Maradonna Donnerhall
St.Pr./El.St. Marella
St. Pr. Desert Rose Dacaprio Davignon I
Carry
St.Pr. Warina Wolkenstein II
St.Pr. Argentina
Pr.St. Lillyfee Livaldon Vivaldi Krack C
Renate-Utopia
St.Pr. Donna Littchen Donnerhall
Elfenbein
Cosmopolitan Canstakko Canturo
St.Pr. Stakkato's Deern
St.Pr. Emotion Embassy I
Lasiz

Informationen

Beschreibung

Dieser sehr edel und hochmodern aufgemachte Junghengst begeisterte auf der Hannoveraner Hengstkörung 2020 sowohl die Körkommission, als auch das fachkundige Publikum.
Beeindruckend in seinem Erscheinungsbild, besticht er mit drei gleichermaßen herausragenden Grundgangarten, viel Elastizität, feinen Abläufen und einer Mechanik, die man sich nicht besser wünschen kann. Sich stets mit viel Ausdruck und Anmut präsentierend, weiß sich dieser Nachwuchsstar gekonnt in Szene zu setzen. Ein absoluter Hingucker, der mit seiner außergewöhnlichen Grundqualität gepaart mit wertvoller Genetik höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Gerd Sosath freut sich sehr, dass er den vielversprechenden Youngster ersteigern konnte: „Dieser Junghengst hat mich vom ersten Augenblick auf der Dreiecksbahn begeistert. Ausgestattet mit überragenden Grundgangarten und einer Leichtigkeit im Bewegungsablauf, präsentierte er sich selbstbewusst, aber gleichzeitig sehr charmant bei all seinen Auftritten. Ein Hengst, der einen sofort in seinen Bann zieht. Mütterlicherseits bringt er neben bewährtem Dressurblut auch erfolgreiche Springgenetik mit.“

Abstammung

Vater Blue Hors Farrell war Prämienhengst der Hannoveraner Körung 2013 und wurde 2014 als Prämienhengst vom dänischen Warmblutverband anerkannt. Im Herbst 2015 beendete er erfolgreich seinen 35-Tage-Test. Höchstnoten gab es für den Trab (9,0) und für seine Rittigkeit (9,5).
Unter dem Sattel von Nanna Skodborg Merrald ist Blue Hors Farrell mittlerweile auf Intermediaire I-Niveau erfolgreich. Seine Nachkommen zeichnen sich durch raumgreifende und geschmeidige Bewegungen, viel Elastizität und Rhythmus sowie einem hochmodernen Typ aus. Aus seinem ersten Fohlenjahrgang wurden sechs Söhne gekört. Seine Tochter Grevens Fakina wurde 2018 Stute des Jahres in Dänemark. Sechs der acht Finalisten des Blue Hors Dressurchampionats 2018 stammten von Farrell ab und machten den Sieg unter sich aus.

Muttervater Livaldon war Prämienhengst seiner Körung und ging als Dressursieger seines 30- und auch 70-Tage-Tests hervor. Er gewann Reitpferdeprüfungen und qualifizierte sich für das Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde. Im Jahr darauf war er bereits in der schweren Klasse platziert. Sein Pedigree ist eine Kombination bester niederländischer Dressurgene mit dem deutschen Stempelhengst und Weltvererber Donnerhall.
Livaldon kann zehn gekörte Hengste, zahlreiche Prämienstuten bzw. –anwärterinnen, eine Vielzahl an Siegerfohlen und hochpreisig verkauften Nachkommen vorweisen. Sein Sohn L’Avion gewann 2020 die Bronzemedaille beim Bundeschampionat der dreijährigen Stuten und Wallache. In den letzten Jahren rangierte er in der FN-Zuchtwertschätzung stets unter den besten 1% der Hengste in Deutschland.

Federer kommt aus dem hocherfolgreichen und vielseitig veranlagten Stutenstamm der Stange. Dieser brachte bereits zahlreiche gekörte Hengste, Grand Prix erfolgreiche Dressurpferde sowie internationale Spring- und Vielseitigkeitspferde hervor. Comic Hilltop FRH (Grand Prix Special und Sieger Nürnberger Burg-Pokal 2006/Carola Koppelmann), Silbermond (Intermediaire I und Vizebundeschampion dreijährige Hengste), Cristallo Boy (1,40m-Springen), Dialido, Monte Argentano, Ramiro’s Match, Jet Set und Wedekind sind Beispiele für gekörte Hengste aus dem Mutterstamm des Junghengstes.
Zahlreiche Dressurpferde sind auf Grand Prix-Niveau erfolgreich, so z.B. Richmond, Dark Diamond, St. Tropez, Sunny Lady, Karl Louis und Brillant. Aurea, Rubin Park, What‘s up und Persimmons sind auf Intermediaire I-Niveau unterwegs.
International erfolgreiche Springpferde aus dem Stamm sind z.B. Centolike (int. S**/Miklos Csillaghy/AUT), Florida Lady Ixes (Teamgold EM Children 2014/Max Haunhorst) und Collina (Teamsilber EM Children 2016/Pia Stieborsky).
Auch der CCI4* erfolgreiche Mighty Spring (Heike Jahncke) und Aconda (CCI**/Frank Ostholt) gehen auf den Stamm der Stange zurück.

Zugelassen für

Hannover, Oldenburg, süddeutsche Verbände und fast alle weiteren Verbände auf Anfrage

WFFS negativ

Galerie

Galerie

Video

Video

Hannoveraner Körung 2020

Video

Köraspirant 2020

Video

Vater Blue Hors Farell auf der Hengstvorführung 2019

Video

Muttervater Livaldon auf der Hengstvorführung 2019

Nachkommen

Federer geht 2021 das erste Mal in den Deckeinsatz.

Kundenservice wird großgeschrieben

Unser Büroteam ist stets dabei, alles schnell und unkompliziert zu lösen.

- Inga Sosath
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz