Florenz Schwarzbraun | Hannoveraner | *2011 | 171 cm
Dr. Rolf-Peter Schulze, 38473 Hoitlingen

Pedigree

Florencio Florestan I Fidelio Furioso II
Laura
St.Pr.St. Raute Rheingold
St.Pr.St. Gode
Walessa Weltmeyer World Cup I
St.Pr.St. Anka
Pirelli Pik Bube II
Waldrun
Sandro Lady Sandro Hit Sandro Song Sandro
Antenne II
El.St. Loretta Ramino
Lassie
St.Pr.St. Donnerlady Donnerhall Donnerwetter
Ninette
St.Pr.St. Landlady Landadel
Layola

Informationen

Beschreibung
Der bildschöne Florenz bestach bei all seinen Auftritten bei der Oldenburger Hauptkörung durch überragende Grundgangarten und besonders viel Ausstrahlung.
Uwe Heckmann titulierte ihn prägnant als "Kracher" und viele Zuschauer handelten ihn als sicheren Prämienhengst - mit einem Hannoveraner Brand konnte er als dieser aber leider auf der Oldenburger Körung nicht ausgezeichnet werden. Er vereint einen überragenden Typ mit elastischen Bewegungen.

Im Juni 2014 wurde er das erste Mal auf einem Turnier vorgestellt und siegte gleich in der Reitpferdeprüfung. Nach einem 3. Platz im Finale des Hannoveraner Championats wurde er vom Hannoveraner Verband für das Bundeschampionat nominiert.

Ende 2014 absolvierte Florenz den 30-Tage-Test in Schlieckau mit überragenden Noten. Er bekam den höchsten Veranlagungs-Zuchtwert aller Prüfungsabsolventen des Jahres (157) und erhielt im Einzelnen folgende Wertnoten:
Interieur: 9,38
Trab: 9,0
Galopp: 9,25
Schritt: 10,0
Rittigkeit: 9,5
Springanlage: 7,75

Gewichtete Endnote: 8,99
Dressurbetonte Endnote: 9,4
Springbetonte Endnote: 8,28
VA-Zuchtwert Dressur: 157 (höchster Wert aller Prüfungsabsolventen 2014)

2015 übernahm Lukas Fischer den Beritt. Er siegte mit ihm bereits in Reitpferdeprüfungen mit Wertnoten bis 9,1 (Trab 9,0, Galopp 9,0, Schritt 9,0, Gebäude 9,0, Ausbildung 9,5). Im Hannoveraner Championat belegte er den 4. Platz und wurde daraufhin fürs Bundeschampionat nominiert. Dort kam er ebenfalls auf den 4. Rang.
2016 qualifizierte Florenz sich ebenfalls für das Bundeschampionat. Er gewann die Qualifikation der 5-jährigen Dressurpferde in Unna mit der Wertnote 8,4, sowie die Qualifikation in Rastede mit 8,5. Auf dem Bundeschampionat wurde er Vierter in der Qualifikation und Neunter im Großen Finale.
Auch 2017 konnte Florenz bei seinem ersten Turnier direkt überzeugen. Mit seiner Reiterin Rieke Schnieder gewann er auf Anhieb die Qualifikation für das Bundeschampionat der 6-jährigen Dressurpferde in Bülkau mit einer Wertnote von 8,3.
Abstammung

Das Pedigree des Junghengstes vereint vier der besten Vererber der letzten Jahre: Die Stempelhengste Florencio, Sandro Hit, Donnerhall und Landadel.

Vater Florencio war 2004 und 2005 Weltmeister der jungen Dressurpferde und danach Intermediaire I erfolgreich mit Hans Peter Minderhout. Die Großmutter, St.Pr.St. Donnerlady, brachte den gekörten Sandig von Sandro Hit und die Hannoveraner Siegerstute 2014, Fine Lady von Fürstenball.

Muttervater Sandro Hit - selbst Bundeschampion und Weltmeister der sechsjährigen Dressurpferde - wurde bereits zu Lebzeiten zum Stempelhengst. Er brachte bisher über 180 gekörte Hengste und allein in Deutschland sind über 160 seiner Kinder in der schweren Klasse der Dressur erfolgreich. 2016 stellte er mehrere Teilnehmer bei den Olympischen Spielen in Rio, darunter Showtime (Dorothee Schneider) und Jimmy Choo SEQ (Mads Hendeliowitz). In der WBFSH Liste der besten Dressurvererber der Welt wird Sandro Hit an dritter Stelle geführt.

Die Urgroßmutter, St.Pr.St Landlady, ist Mutter von Lord of Loxley von Lord Sinclair. Dieser geht ebenfalls mit Hans-Peter Minderhout erfolgreich in internationalen Grand Prix.

Dem Mutterstamm entspringen die erfolgreichen Springpferde Celtas Chidambaram von Kansas (S*** mit A. Kuosmanen/FIN), Show Jumper von Staron (B. Mascenti/ITA), Sinclaire von Singular Joter (T. Utsunomiya/JAP) und Dumbledore von Drosselklang.

Weiterhin kommen aus dem Mutterstamm die gekörten Hengste Law and Order von Landadel, Atrejou von Absatz, Graphito von Graphit (S-Springen mit F. Wacker), C'est la Vie von Cor de la Bryère (S-Springen mit H. Lugge), Pik Ayolo von Acobat II (international S***-Springen erfolgreich mit N. Steffen/SUI), Quick Check von Quidam de Revel, Borowski von Brentano II sowie Dynamit de Luxe von Donnerhall!

Zugelassen für

Oldenburg, Hannover, Westfalen, Süddeutsche Verbände und weitere Verbände auf Anfrage

Galerie

Galerie

Video

Video

Florenz bei der Sichtung zur Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde am 21.06.2017 in Warendorf.

Video

Florenz auf der Hengstschau am 11.02.2017.

Video

Florenz bei der Schau in Leer am 28.01.2017.

Video

Florenz bei der Sichtung zur Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde am 07.06.2016 in Warendorf.

Video

Florenz auf der Hengstschau am 13.02.2016.

Video

Florenz auf der Hengstschau am 07.02.2015.

Video

Florenz als dreijähriger in Verden (2014).

Video

Florenz als dreijähriger in Warendorf (2014).

Video

Forenz auf der Hengstschau am 08.02.2014.

Nachkommen

Florenz' Nachkommen begeisterten auf Anhieb bei ihren ersten Auftritten. Stets bergauf, mit ganz viel Mechanik und Go, die Bewegungen dabei ungemein locker durch den ganzen Körper fließend, demonstrierten die Florenz-Nachkommen ihre Sportlichkeit. Langbeinig und blütig, mit viel Riss im Körper, bringen sie zudem die gewünschte Modernität in die Reitpferdezucht.

Sein Sohn Floral Hit von Florenz - Diamond Hit - Landadel war Spitzenfohlen der 85. Elite-Auktion in Vechta; er wurde für 120.000 Euro verkauft.

Beim Lemwerderaner Fohlenchampionat 2015 belegten alle drei startenden Fohlen die Podestplätze. Das Hengstfohlen von Florenz - De Niro aus der Zucht von Georg Bischoff wurde Siegerfohlen und direkt für die Oldenburger Elite-Auktion zugelassen.

Zucht und Sport an einem Ort

Wir leben unser Motto und möchten den richtigen Hengst und das richtige Reitpferd für Sie bereithaben.

- Gerd Sosath
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen