Devonport Rappe | Hannoveraner | *2013 | 168 cm
Christine Miesner, 27383 Scheeßel
800 ¤ (minus 100 ¤ bei Vorkasse)

Pedigree

Dancier De Niro Donnerhall Donnerwetter
Ninette
Alicante Akzent II
Wiesenelfe
St.Pr.St. Lacarna TS Lancier Lauries Crusador xx
Wendekrone
St.Pr.St. Espina Espri
Empore
Ratina Ravallo Raphael Ramiro
Annekatrin
Gala Goldstein
Pingpong
Waleska Westbury Wenzel I
St.Pr.St. Alluscha
Nardine Nomade
Oboe

Informationen

Beschreibung

Der lackschwarze Devonport wurde anlässlich des Hannoveraner Hengstmarktes 2015 gekört. Er besticht durch seine Arbeitseinstellung, seine hervorragende Rittigkeit und die drei gleichermaßen guten Grundgangarten.

2016 überzeugte er gleich in seiner ersten Saison unter dem Sattel. Den 14-Tage-Test absolvierte er als Reservesieger mit der dressurbetonten Endnote von 8,59. Er bekam folgende Noten im Einzelnen:

Trab: 8,50; Galopp: 8,50; Schritt: 8,50; Rittigkeit Bewertungskommission: 9,00; Springanlage Freispringen: 6,50; Rittigkeit Fremdreiter: 8,75; Interieur: 9,00; Charakter und Temperament: 9,00; Leistungsbereitschaft: 9,00
Gewichtete Endnote: 8,05; Gewichtete dressurbetonte Endnote: 8,59; Gewichtete springbetonte Endnote: 7,15

Auch auf seinen ersten Turnieren beeindruckte Devonport. Er wurde mit 9,1 Hövener Reitpferdechampion und siegte in der Reitpferdeprüfung bei den traditionellen Elmloher Reitertagen.

Beim Hannoveraner Championat in Verden gewann er die Bronzemedaille und wurde für das Bundeschampionat nominiert.

2017 gewann Devonport den Sporttest der Vierjährigen Dressurhengste in Verden. Er erhielt eine gewichtete Endnote von 8,78, wobei sein Schritt (9,0) als "Highlight" kommentiert wurde und es für Galopp und Rittigkeit jeweils eine 8,8 gab. Bei seinem ersten Turnierstart in diesem Jahr wurde er wieder Hövener Reitpferdechampion, direkt vor seinem Boxennachbar Fürst Fabrice. Auch bei den Elmloher Reitertagen konnte Devonport die Reitpferdeprüfung auch wieder für sich entscheiden. Im Finale, dem Elmloher Siegerpreis, bekam er Höchstnoten von den Richtern: 10,0 für die Ausbildung, 9,0 für Schritt, Trab und Galopp und 8,5 fürs Gebäude - somit gewann er auch diese Prüfung mit einer 9,1.

Beim Hannoveraner Championat gänze Devonport einmal mehr und wurde der neue Hannoveraner Champion der vierjährigen Reitpferdehengste.

Abstammung

Devonport ist ein Sohn des Celler Landbeschälers und Dressurpferdevererbers Dancier. Dieser gilt als einer der besten Rittigkeitsvererber Deutschlands. Mit fast 30 gekörten Söhnen, zahlreichen Siegerstuten und Sportpferden (z.B. der gekörte Harmony's Don Noblesse mit Susan Pape und Dark Dancer, beide Grand-Prix-Dressur erfolgreich) unterstreicht er seine Vererbungskraft nachdrücklich.

Muttervater Ravallo war Sieger seiner Hengstleistungsprüfung über 100 Tage mit einem Gesamtindex von 155,43 Punkten. Er brachte u.a. die Grand-Prix-Sieger Riverdance (Kathleen Keller) und River Joy (Ellen Schulten-Baumer).

Devonport entstammt der Familie der Flirtliese, aus der zahlreiche erfolgreiche Dressur- und Springpferde bis in die schwersten Klassen hervorgehen. Seine Tante Rawina von Ravallo war selbst erfolgreich in Dressurprüfungen der Klasse M**.

Zu den S-erfolgreichen Vertretern des Stammes gehören u.a. Aldebaran von Aperitif (Prix St. Georg), die drei in S-Springen erfolgreichen Nachkommen des Löwen As: Lombardo, Navajo und Lester. C'mon Girl von Calvaro, Lagune von Lungau sowie La Lopez von Lord Pezi gelten ebenfalls zu den in schweren Springprüfungen erfolgreichen Aushängeschildern dieser Stutenfamilie.

Zugelassen für

Hannover, Oldenburg, Süddeutsche Verbände und weitere Verbände auf Anfrage

Galerie

Galerie

Video

Video

Devonport auf der Hengstschau am 11.02.2017.

Video

Devonport auf dem Tag der offenen Tür am 26.03.2016.

Video

Devonport auf der Hengstschau am 13.02.2016.

Video

Devonport's Körungstrailer 2015.

Nachkommen

Devonport's erste Fohlen überzeugen bei ihren ersten Auftritten. Anlässlich seiner Nachzuchtbewertung hob der Oldenburger Zuchtleiter, Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff, besonders die Taktsicherheit der Nachkommen hervor. Sie alle seien mit einem soliden, kräftigen Fundament ausgestattet und hätten einen hervorragenden Takt im Bewegungsablauf und einen sehr guten Schritt gezeigt. Der Zuchtleiter betonte, dass die Fohlen im Trab den Takt stets schön gleichmäßig hielten, sich groß machten und immer gut "hinten dran" seien.

Kundenservice wird großgeschrieben

Unser Büroteam ist stets dabei, alles schnell und unkompliziert zu lösen.

- Inga Sosath
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen