Casiro Braun | Holsteiner | *2002 | 171 cm

Vererber mit dem Potential zum Stempelhengst.

Holsteiner Stamm 318 D1
Christiane Kuhn, 25721 Eggstedt

Pedigree

Cassini I Capitol I Capitano Corporal
Retina
Folia Maximus
Vase
Wisma Caletto II Cor de la Bryère
Deka
Prisma Mahmud
Cerena
Generation Landgraf I Ladykiller xx Sailing Light xx
Lone Beech xx
Warthburg Aldato
Schneenelke
Batallion B Ramiro Raimond
Valine
Variation Ladalco
Karenz

Informationen

Beschreibung

Holsteiner 1c-Prämienhengst, der mit idealem Rahmen, korrektem Körperbau und einem Bewegungsablauf von selten guter Qualität überzeugen kann: Bergaufgaloppade, schwungvoller Trab mit viel Tragkraft, losgelassener Schritt. Im Springen offenbart Casiro gewaltiges Vermögen und eine Bilderbuchmanier.

2005 absolvierte er einen hervorragenden 30-Tage-Test in Adelheidsdorf (Gesamtnote 8,3; Gewichtete Springnote 8,66). Zahlreiche Erfolge in Springpferdeprüfungen schlossen sich an. Beim hochkarätig besetzten Holsteiner Springchampionat 2007 erzielte er denkbar knapp geschlagen den Vizetitel. Auf Anhieb zum Bundeschampionat qualifiziert, war er dort mit 8,6 zweiter in der Einlaufprüfung.

In den Folgejahren wurde er kontinuierlich von Gerd, Hendrik und Janne erfolgreich bis zur schweren Klasse vorgestellt (u.a. erfolgreiche Teilnahme an der WM der Jungen Springpferde in Lanaken/BEL). Sein erstes Mächtigkeitsspringen gewann er auf Anhieb, indem er eine Mauer von 2,10 m übersprang. Ebenfalls gewann er sein erstes Barrierenspringen beim Landesturnier in Rastede.

Abstammung

Casiro's Pedigree hat es wahrlich in sich: Aus dem direkten Stamm des Weltmeisters Cavalor Cumano gezogen (Holsteiner Stamm 318 D1), liest sich Casiro's Pedigree mit Cassini I, Landgraf I und Ramiro wie das "Who is Who" der Holsteiner Zucht.

Seine Mutter Generation brachte außerdem Casiro's Vollbruder Casiro II, der 2007 gekört und beim Holsteiner Verband aufgestellt wurde. Im selben Jahr wurde in der Schweiz mit Quite Zero von Quite Capitol Generation's ein dritter Sohn gekört. Weiterhin brachte sie die S-Springpferde Caplander von Capo (Sören von Rönne) und Classic Europa von Carthago und das M-Springpferd Championica von Champion du Lys.

Aus der Großmutter Batallion B stammen die S-Springpferde Lavada von Lavado (Kai Ligges) und Corde Classique von Cor de la Bryère sowie die M-Springpferde La Rocca von Lansing, Cara Colucci von Caretello B und der teuer über die P.S.I. verkaufte Lester von Lavall I. Die Batallion-Tochter Innovation von I Love You brachte das M-Springpferd Lequito von Leandro. Die Urgroßmutter Variation ging unter dem Sportnamen Lafontaine selbst bis M-Springen.

Der Mutterstamm 318 D1 gehört mit dem ehemaligen Spring-Weltmeister und EM-Zweiten Cumano (Jos Lansink/BEL) und dem Derbysieger Boy (Eddi Macken/IRL), der Vollbruder zum gekörten Ladalco war, zu den erfolgreichsten der Holsteiner Zucht.

Weiterhin kommen die gekörten Hengste Casino, Centesimo I u. II, Counter Star, Fokus I u. II, Grand Liaison, Labrador, Landaris, Libretto, Resolut und Wildfang aus dieser Familie.

Zugelassen für

Holstein, Hannover, Oldenburg, Oldenburg-International, Süddeutsche Verbände, Schweden, Tschechien und fast alle weiteren Verbände auf Anfrage

Galerie

Galerie

Video

Video

Casiro in Rastede 2014.

Video

Casiro in Cloppenburg 2014.

Video

Casiro in Isernhagen 2014.

Video

Casiro in Worpswede 2014.

Video

Casiro in Oberneuland 2014.

Nachkommen

Video

Casiro entpuppt sich immer mehr als durchschlagender Vererber. Das bestätigen die aktuellen Veröffentlichungen der Zuchtwertschätzung. Er vererbt sich in allen Bereich deutlich positiv. Gesamtzuchtwerte im Springen von 148 Punkten (SI 90%) sowie in der Dressur von 126 Punkten (SI 90%) zeichnen ihn schon heute als besonderen Vererber aus.

2013 hatte er seinen ersten größeren Jahrgang im Sport. Seine typvollen Nachkommen überzeugten durch ihre Rittigkeit und Einfachheit im Parcours. Sie qualifizierten sich in Springen, Vielseitigkeit und Dressur fürs Bundeschampionat. Sein gekörter Sohn Casirus überzeigte bereits als Vierjähriger in Springpferdeprüfungen und bekam Wertnoten bis 9,3!

2014 gewann Casirus Qualifikationen zum Bundeschampionat. Mehrere Casiro-Nachkommen qualifizierten sich erneut in allen Sparten für Warendorf. Cesar V wurde mit Frank Ostholt Vize-Bundeschampion in der Vielseitigkeit. In Großbritannien stellte er sowohl den Nationalchampion der 4-jährigen, als auch den der 6-jährigen Springpferde.

In Belgien stellte er mit Cantario (Mutter von Cantus) das beste vierjährige Springpferd. Inzwischen ist dieses Pferd Sieger schwerer Springen. Der dreijährige Halbbruder Christo (Mutter von Linaro) wurde in Schweden Champion seiner Altersklasse.

Viele von Casiro's Kindern siegten in Springpferdeprüfungen und waren auf Landeschampionaten erfolgreich. Neben hoch dekorierten Zuchtstuten (u.a. war seine Tochter Wien VP das bewegungsstärkste Pferd der Holsteiner Verbandsstutenschau), stellte er bereits mehrere gekörte und prämierte Hengste auf den verschiedenen Körplätzen. Seinem ersten Körjahrgang entspringt der 2-jährige Castelan, der 2009 für Holstein gekört wurde und laut Zuchtleiter Thomas Nissen „ein überragender Casiro I-Sohn“ ist, „im Typ zur Spitze des Jahrgangs gehört“ und „am Sprung große Vorsicht und hervorragende Technik“ zeigte. 2010 wurde der Vollbruder Castelan II zweiter Reservesieger der Holsteiner Körung.

Idealer Anpaarungspartner an moderne Sportstuten; vererbt besten Charakter, Reitpferdepoints und sehr guten Bewegungsablauf sowie vermögendes Springen.

Kundenservice wird großgeschrieben

Unser Büroteam ist stets dabei, alles schnell und unkompliziert zu lösen.

- Inga Sosath
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen